28. November 2017

Gewerkschaftstag 2017 des dbb in Berlin

BSBD Bund mit 13 Delegierten vertreten

Insgesamt 13 Delegierte vom Bund der Strafvollzugsbediensteten, die sich aus Kolleginnen und Kollegen der Bundesleitung und aus verschiedenen Bundesländern zusammensetzten, waren beim Gewerkschaftstag des dbb in Berlin und vertraten die Interessen unserer Kolleginnen und Kollegen.

Nach der Bundesvorstandssitzung und Bundestarifkommission die am Sonnabend, dem 18. November 2017 stattfand, traf sich der Bundeshauptvorstand am darauffolgenden Sonntag, dem 19. November 2017 und unmittelbar darauf der Arbeitskreis Organisationspolitik, um über eingegangene Anträge zu beraten. Nach einem kurzen Mittagsbuffet tagten die Arbeitskreise über Grundsatz, Europa, Bildung und Sicherheit; über Dienstrecht und den privaten Dienstleistungssektor; über Besoldung und Versorgung und Soziales, Wirtschaft, Steuern am Nachmittag.
Die Delegierten des BSBD waren in allen Arbeitskreisen vertreten und konnten die gestellten Anträge bewerten, diskutieren und eine Empfehlung für die Delegierten des Gewerkschaftstages des dbb mit aussprechen.

Am Montag begann dann der eigentliche Gewerkschaftstag, der sich mit 630 Delegierten und mit 337 Gastdelegierten stark und beeindruckend demonstrieren konnte.

Nach der Eröffnungsrede durch Klaus Dauderstädt ging es zügig zu dem eigentlichen Highlight – den Wahlen. Die Kandidaten erhielten Gelegenheit sich vor den Wahlgängen in einer Kandidatur Rede den Delegierten vorzustellen. Im folgenden Wahlgang konnte sich Ulrich Silberbach knapp gegen G. Walter als neuer Bundesvorsitzender des dbb durchsetzen. In weiteren Wahlgängen wurden die Funktionen des Tarif-, des Beamten- und der weiteren Stellvertreter sowie der Kassenprüfer und des Schiedsgerichtes besetzt.
Allen Gewählten hier noch einmal einen herzlichen Glückwunsch und eine glückliche und starke Hand bei der Durchsetzung der Interessen der Kolleginnen und Kollegen.

Nach einer kurzen Mittags- beziehungsweise Nachmittagspause, ging es weiter mit der Abstimmung über die eingereichten Anträge. Aufgrund einer sehr guten Führung durch das Präsidium konnten weit über 600 Anträge zügig durch die Delegierten abgearbeitet werden.

Für die Bundestarifkommission fand im Anschluss in den Abendstunden noch die erste konstituierende Sitzung statt.

Der Gewerkschaftstag setzte sich am Dienstag, den 21. November 2017, mit dem öffentlichen Teil fort. Nach der Eröffnung mit einem emotionalen Imagevideo des dbb und durch Ulrich Silberbach konnten Gäste aus Gewerkschaften und Politik Grußworte und Beiträge an die Delegierten richten.
Am Nachmittag fand die erste konstituierende Sitzung des Bundesvorstandes des dbb statt.

Der Gewerkschaftstag des dbb in Berlin endete mit einem grandiosen Abend. Insgesamt war es ein gelungener, gut durchorganisierter Gewerkschaftstag, der mit einer neuen Bundesleitung und einer Vielzahl wegführender Anträge die Blickrichtung nach vorne ausgerichtet hat.